Glac (d. Glatz)    Wanderkarte    Google Wanderkarte

    Ausgedehnte Hochebene (Plateau) im Slowakischen Paradies (sl. Slovenský raj) erreicht die maximale Höhe 1061 m, (über den ehemaligen Försterhaus Glatz). In seinen Hängen sind praktisch alle attraktivsten Schluchten des Slowakischen Paradieses auserodiert - im Osten die Schluchten Kyseľ und Sokolia dolina, in Westen die Schluchten Veľký Sokol, Piecky, und in Norden die Schlucht Suchá Belá, Kláštorská roklina und Zelená dolina (touristisch nicht zugänglich). Außer der Menge oberirdischen Karstformationen auf den Plateau, befinden sich in den Osthängen über den Weißbachtal (sl. Biely potok) die bekanntesten Höhlen des Plateaus Glatz - Bärenhöhle (sl. Medvedia jaskyňa) und Goldenes Loch (sl. Zlatá diera).
    Auf das Plateau Glatz und seine Ausläufer mündet der wesentliche Teil der markierten Wanderwege im Slowakischen Paradies und bilden so einen Orientierungsmittelpunkt im ganzen Gebiet.

ZUGANG: Zu Fuß aus Hrabušice, Letanovce, Spišské Tomášovce, Smizany oder Dedinky.
UMGEBUNG: Kláštorisko, Kláštorská roklina, Letanovský mlyn, Podlesok, Suchá Belá, Veľký Sokol, Rothova roklina, Piecky, Prielom Hornadu, Sokolia dolina, Kyseľ, Tal Biely potok, Tomášovský výhľad und Geravy.

LANDKARTEN:
                 

FOTOALBEN:
                                             






Zips | Gömör | Liptau | Oberes Grantal | Slowakisches Paradies | Hohe Tatra | Niedere Tatra | Belaer Tatra
Pieninen | Zipser Burg | Kirche des hl. Jakob | Burg Ľubovňa | Krásna Hôrka | AquaCity | Bešeňová | Tatralandia | Vrbov | Vyšné Ružbachy